WEISSER RING e. V.
Menü

Sabine Aye-Stöhr stärkt als Vertrauensperson die Opferarbeit beim WEISSEN RING

Der WEISSE RING baut sein Beschwerdemanagement aus und stärkt das Team durch Sabine Aye-Stöhr. Sie wird als weibliche Vertrauensperson für die Menschen zur Verfügung stehen, die sich in einem möglichen Beschwerdefall nicht direkt an den WEISSEN RING wenden möchten. Frau Aye-Stöhr wird ihre ehrenamtliche Aufgabe gemeinsam mit Dr. Herbert Fischer-Drumm übernehmen, der als Vertrauensperson seit Juli 2018 tätig ist.

„Mir liegt der WEISSE RING am Herzen, er ist eine sehr wichtige Unterstützung für Menschen in Krisensituationen“, sagt Sabine Aye-Stöhr. Wo Menschen miteinander arbeiten, könnten Fehler geschehen. Letztlich sei es, so die in Stade lebende Aye-Stöhr, eine Frage des Umgangs, wie mit solchen Fehlern umgegangen wird. „Ich möchte Menschen aufrufen, sich an das Beschwerdemanagement zu wenden, wenn sie das Gefühl haben, dass etwas falsch gelaufen ist. Ich bin mit dieser neuen Aufgabe eine Vertreterin der Beschwerdeführer und Beschwerdeführerinnen und will sehen, was sie belastet oder stört. Mit diesem Wissen möchte ich ihre Interessen vertreten.“  Auf die sensible und herausfordernde Aufgabe, Beschwerdefälle im Sinne der Menschen und des WEISSEN RINGS zu bearbeiten, freue sie sich. Und würde sich gleichzeitig wünschen, dass sie wenig zu tun habe.

Sabine Aye-Stöhr, 1957 geboren, hat unter anderem langjährige berufliche Erfahrungen als Beraterin von Unternehmen und Organisationen beim Aufbau und der Entwicklung von Qualitätsmanagementsystemen, darüber hinaus war sie seit 2010 Referentin in der Akademie des WEISSEN RINGS, unter anderem in den Bereichen Betreuungsarbeit, Fallberatung und Gesprächsführung in besonderen Situationen. Die Diplom-Ingenieurin für technische Informatik war von 2009 bis 2012 ehrenamtliche Mitarbeiterin beim WEISSEN RING.

Sabine Aye-Stöhr nimmt ihre ehrenamtliche Tätigkeit mit dem 29. September 2021 auf; sie ist per E-Mail an aye-stoehr.sabine@weisser-ring.de und telefonisch unter der Mobilnummer 0151/54503902 erreichbar.

„Wir freuen uns ausgesprochen, dass sich Frau Aye-Stöhr für diese sensible und verantwortungsvolle Aufgabe beim WEISSEN RING entschieden hat“, sagt Jörg Ziercke, Bundesvorsitzender des Vereins, zu der Personalie. „Mit ihr hat der WEISSE RING nicht nur einen fachlich und persönlich sehr gut geeigneten Menschen als Vertrauensperson gewinnen können – für Frauen, die mögliche Beschwerden über den WEISSEN RING äußern wollen, kann eine weibliche Vertrauensperson außerhalb des Vereins die bessere Ansprechpartnerin sein.“ Der weitere Ausbau des Beschwerdemanagements des Vereins durch eine weibliche Vertrauensperson sei, so Ziercke, ein weiterer wichtiger Baustein, um die Opferhilfe weiter zu verbessern.

Hauptamtlich wird das Beschwerdemanagement des WEISSEN RINGS von der Psychologin Svenja Drews geleitet, sie ist Referentin Qualitätsmanagement und arbeitet in der Stabstelle Geschäftsführung des Vereins.